Markus Bischof
6800 Feldkirch, Österreich
T: +43 660 87 10 144
foto​(at)​markus-bischof.at

Hochzeitsplanung: wichtiges (nicht nur) für Fotos

Man sagt: "Planung ist das halbe Leben" - das ist nicht ganz verkehrt. Ich bin zwar ein großer Fan von Spontanität, aber es gibt Situationen (wie zum Beispiel eine Hochzeit), in denen erleichtert eine grundsätzliche Planung das Leben wirklich.

Meistens kommt's dann sowieso anders als geplant, aber man hat sich dann zumindestens mal Gedanken über den Tagesablauf gemacht.

Der Stil

Ihr als Brautpaar habt eine Vorstellung davon wie ihr euch eure Hochzeitsfotos vorstellt, deshalb solltet ihr nach einem Fotograf suchen der diese Erwartungen erfüllen kann. Jeder Fotograf hat seinen eigenen Stil und ist mehr oder weniger flexibel in dem was er tut.

Wenn ihr Glück habt kennt ihr bereits einen Fotografen der euren Geschmack trifft - vielleicht hat er die Hochzeit von Freunden fotografiert oder ihr habt sonst schon mal Bilder von ihm geshen. Wenn ihr noch keinen Fotograf habt oder kennt, dann schaut euch im Internet um und macht euch Bild von der Arbeit.

Vertraut bitte nicht blind anderen Menschen. Nur weil jemand sagt, dass dieser oder jener Fotograf total super ist, muss das noch lange nicht bedeuten, dass euch dessen Stil gefällt.

Die Chemie

Mindestens genau so wichtig wie die Arbeit des Fotografen selbst ist meiner Meinung nach dessen Persönlichkeit. Nicht jeder kommt mit jedem gut aus.

Aus diesem Grund würde ich euch dringend empfehlen, dass ihr euch zumindest einmal persönlich vor der Hochzeit mit dem Fotografen trefft. Unter Umständen hänge ich euch am Hochzeitstag den ganzen Tag am Rockzipfel wenn ich eure Hochzeitsfotos mache.

Wenn es dann menschlich nicht passt, kann das ganz schnell anstrengend und unangenehm werden. Also nicht vergessen: gute Fotos alleine reichen (meiner Meinung nach) noch nicht um einen Hochzeits-Fotografen auszusuchen.

Der Plan

Es ist wie gesagt kein Fehler wenn es einen groben Plan vom Hochzeitstag gibt. Es muss nicht jede Minute vermerkt werden, aber wenn ihr euch mal so grob notiert wann ihr mit den Vorbereitungen beginnen wollt, wann ihr zwingend wo sein müsst (Standesamt, Kirche) und euch auch die Fahrtwege mal ein bisschen zusammenschreibt, dann hilft das sicher.

Zum einen bekommt ihr dann ein Gefühl was sich leicht ausgeht und was ein bisschen stressig werden könnte. Zum anderen können wir dann zusammen schauen wann und wo wir die Hochzeitsprotraits und andere Fotos machen können.

Solltet ihr am selben Tag standesamtlich und kirchlich heiraten ist ein solch grober Plan unbedingt empfehlenswert, da es sonst mit Portaitfots schon mal recht eng werden könnte.

Manche Paare machen Portrait- und Hochzeitsfotos einige Tage nach der eigentlichen Trauung. Das nimmt den Streß aus der ganzen Sache und als kleinen Bonus dürft ihr nochmal in eure Hochzeitsklamotten hüpfen.

Die Fotos

Ich versuche immer Ideen für neue Fotos zu bringen. Wenn ihr allerdings vorab schon ein bisschen im Internet schaut welcher Stil an Fotos euch gefällt oder ihr vielleicht ein Bild im Kopf habt, dass ihr unbedingt haben wollt, dann ist das immer gut.

Zum einen weiß ich als Fotograf dann schon mal in welche Richtung ihr euch eure Bilder vorstellt und zum anderen kann ich vielleicht auch schon vorab Locations suchen die auf dem Weg liegen und sich anbieten würden.

Kurzum: wenn ihr euch vor dem Hochzeitstag schon ein bisschen mit euren Hochzeitsfotos beschäftigt stehen die Chancen umso besser, dass ihr genau das bekommt was ihr wollt.

Die Nutzungsrechte

Informiert euch vorab wie es nach der Hochzeit mit all den schönen Fotos weiter geht. Bekommt ihr alle Fotos oder müsst ihr jeden Abzug beim Fotografen bestellen?

Bei mir bekommt ihr immer aller Bilder samt aller Nutzungsrechte. Bedeutet also, dass ihr nach der Hochzeit alle (guten) Bilder von mir bekommt und diese, wie auch immer ihr wollt, verwenden könnt.

Egal ob für Fotobücher, Filme, große Abzüge oder anderes. Die Bilder gehören euch.

Interessant ist für euch dann vielleicht auch noch welche Rechte der Fotograf an den Bildern hat. Darf er diese auf seiner Webseite oder für Wettbewerbe und Publikationen verwenden?

Je besser alles vorab abgeklärt ist, desto weniger gibts am Ende zu diskutieren und böse Überraschungen sind ausgeschlossen.

Wie geht's jetzt weiter?

Wenn euch gefällt was ihr bis dato gelesen und gesehen habt, dann würde es mich freuen wenn wir uns mal ganz unverbindlich treffen könnten. Wir würden dann die groben Details zu eurer Hochzeit und dem Ablauf besprechen und uns einfach mal kennen lernen.

Treffen vereinbaren

Markus Bischof
6800 Feldkirch, Österreich
T: +43 660 87 10 144
foto​(at)​markus-bischof.at